Zur Startseite von Kull Design Edelstahl Wasserhähne

Blattgold

Kull-Design verwendet Blattgold mit 24 Karat

Warum wird die Feinheit von Blattgold in Karat angegeben?
Diese Karatangabe ist auf ein altes Gewichtsmaß zurückzuführen und beziffert den Reinheitsgrad der Goldlegierung. Im Mittelalter wurde Gold und Silber mit dem Maß "Kölnische Mark" mit einem Grammgewicht von 233,79 gewogen. Als Karat wurde der 24. Teil dieses Gewichtes bezeichnet, welches 9,74 Gramm entspricht. Heute bezeichnet 24 Karat das reine Feingold (999,9%).

Frage:
Muss ich eine Vergoldung mit einem Schutzlack überziehen?
Im Prinzip - nein.

Man erhält den schönsten Glanz, wenn kein Schutzlack verwendet wird. Dieser ist weder im Außenbereich noch im Innenbereich notwendig, so lange der vergoldete Gegenstand vorrangig der Verzierung dient und keinen mechanischen Einflüssen unterliegt.

Bemerkung Kull-Qualität:

Wir hatten einen größeren Auftrag in Spanien mit vielen blattvergoldeten Zierteilen. Bei Montagebeginn kam die Auftraggeberin aufgeregt auf uns zu und beanstandete unsere Vergoldung, da diese keinen Schutzlack hätte und in wenigen Tagen dunkel anlaufen würde. Nach kurzer Hektik und Nachfrage erfuhren wir, dass der Maler unsere Vergoldung begutachtet hatte und als schlecht befand. Er sei der beste Maler am Ort, welcher viel vergolden würde – so auch hier im Hause. Bei weiterem nachfragen erfuhren wir, dass er hier Stuckelemente vergoldet hatte und an einem Teil mit seinem Schutzlack zu langsam war – und es verfärbte sich rötlich und musste alles nochmals vergolden! Aha !! Er verwendet kein reines Blattgold sondern preisgünstigeres mit einem hohen Kupferanteil – und das läuft an - daher auch der Schutzlack!

Kull Design · 76646 Bruchsal · Molzaustraße 6 · www.kull-design.com · 07251.97300


Zurück zum Lexikon von Kull Design